UVDR – Kamingespräch mit Jochen Welt

Am Rande einer Schulung am 26.11.2011 in Köln, trafen sich UVDR-Mitglieder  und JSDR-Multiplikatoren aus Nordrhein-Westfalen bei einem Kamingespräch mit dem SPD-Politiker Jochen Welt.

Teilnehmer des Kamingesprächs - UVDR und Jochen Welt

Teilnehmer des Kamingesprächs – UVDR und Jochen Welt

Als das Treffen mit dem ehemaligen Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen, Mitglied des Bundestages a.D. und Landrat a.D., Jochen Welt, stattfand, konnten die Aktiven des UVDR und JSDR-NRW verstehend beobachten, wie ein erfahrener politischer Redner seinen Auftritt gestaltet und sich im Laufe der Diskussion auf das sachkundige Niveau des Auditoriums einstellt.

Die jungen Deutschen aus Russland hatten sich im Vorfeld über seine Biografie informiert, sein Wirken erforscht. So hatten sie, zum Beispiel, ein Interview, in dem Jochen Welt während seiner Zeit als Aussiedlerbeauftragter der Bundesregierung dem Magazin Focus gegenüber seine Position bezüglich der Aufnahme der Spätaussiedler in Deutschland äußerte, gründlich studiert. Die Teilnehmer stellten kritische Fragen und trugen ihre Argumente vor. Warum wollte die Bundesregierung die Aufnahme der Spätaussiedler vor zehn Jahren halbieren? Wieso wurden die Sprachtest damals nur für die Deutschen aus Russland eingeführt? Diese und ähnliche Fragen zur neuesten Einwanderungsgeschichte führten dazu, dass es kein „Kuschelgespräch“, sondern eine sachliche Diskussion wurde, in der Jochen Welt über Erfolge und Misserfolge seiner Arbeit erzählte und komplexe politische Analysen aufstellte.

Das Interesse der Teilnehmer an das Arbeits- und Privatleben eines Politikers beantwortete Jochen Welt mit ausführlichen, zum Teil auch mit sehr persönlichen, Informationen.

Die Jugendlichen wollten die Meinung des Politikers über aktuelle Probleme, zum Beispiel über die Eurorettung, sowie seine Prognose über die künftige Regierungskoalition wissen, und sie bekamen aufgeschlossene Antworten. Und manch eine überspitzte Frage zum politischen Betrieb in Deutschland und in der Welt sorgte für heitere Stimmung.

Natürlich wurde auch das Thema über Förderung der Selbständigkeit bei den Deutschen aus Russland angesprochen. Herr Welt hat versichert, dass er unseren UVDR – Unternehmerverband nach Möglichkeiten unterstützen wird.

Es war für beide Seiten ein interessantes Gespräch in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre.

GL

Posted in Ereignisse.